Rückblick(e)

Bisher nahmen Schülerinnen und Schüler aus Deutschland erfolgreich teil an den internationalen Geografie-Olympiaden („iGeos“) in:

  • 2008 Karthago (Tunesien)
  • 2010 Taipeh (Republik China, Taiwan)
  • 2012 Köln (Deutschland)
  • 2014 Krakau (Polen)
  • 2016 Peking (China)
  • 2018 Québec (Kanada)
  • Upcoming: 2020 Istanbul (Türkei) – voraussichtlich

Medaillenspiegel der bisherigen internationalen Geografie-Olympiade aus Sicht des Nationalteams Germany:

In den folgenden Aufsätzen berichten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer aus den verschiedenen Bundesländern über ihre Erfahrungen/Eindrücke einer Teilnahme an der Bundesrunde:

Auszug aus den bisherigen Klausurfragen des Jahres 2017 (Landeswettbewerb)

Physische Geografie (insgesamt vier Aufgaben mit 20 Punkten und bereitgestellten Atlaskarten):

Island Formation in Hawaii | The Hawaiian islands are a prime destination for lava spotting and volcano tourism.
1. Describe tectonic processes affecting the Pacific Plate. (6 credits)
2. Explain the formation of the Hawaiian Islands in detail. (8 credits)

Humangeografie (insgesamt drei Aufgaben mit 21 Punkten und bereitgestelltem Material):

Current Trends of the Chinese population | China is the most populous country on our planet. Due to long-lasting population reforms, however, the population growth has nearly dropped to zero.
1. Describe the age structure of the Chinese population and its spatial distribution. (8 credits)
2. In October 2015 the Chinese government has decided to stop the one-child policy and to adopt a two-child policy instead. Explain this decision. (4 credits)

Themenkomplexe der vergangenen Jahre

2015: The climate of the boreal zone & Kobe – a city coping with limited space

2013: Desertification in the Sahel Region & Development of tourism in Benidorm

2011: Land Use in the Amazon Basin & The Japan earthquake on March 11, 2011

2009: Shrimp Farming in Bangladesh & Volcanic Activity in Ecuador

Als Hilfsmittel stehen in den Klausuren Karten aus dem Diercke Atlas und dem Diercke International Atlas zur Verfügung, der beim Bundeswettbewerb in Braunschweig auch benutzt werden kann. Außerdem können Lehrkräfte die „Exam papers“ erwerben, in denen Klausurfragen in englischer Sprache zu finden sind.

Sarah Franz (SH) und Dr. Wolfgang Gerber (SN) mit dem Nationalteam in Kanada

Medaille aus Kanada